Mehr Mensch. Mehr Macher.

Auf seiner Visitenkarte steht „Autor & Regisseur“. Aber sein beruflicher Lebenslauf weist weit mehr Talente und Positionen auf, für die ihm Partner und Auftraggeber große Kompetenz bescheinigen: Multimedia–Projektleiter, Kameramann, Dozent für Video und Audio, Jury-Mitglied für den Health-Media-Award. Und natürlich kreativer Kopf, engagierter Unternehmer seiner Filmproduktion creativeframe.

Für Thomas Ehl ist sein persönliches Credo „Menschlich näher weiterkommen“ untrennbar mit seinem beruflichen und fachlichen Anspruch verbunden. Den Unternehmersohn prägte früh ein besonderer Blick für mehr selbständiges, verantwortungsbewusstes Denken und Handeln. Der Umgang mit vielen Menschen und persönliche Erfahrungen um den Wert von Medizin und Gesundheit kennzeichnen ihn als eine empathische Persönlichkeit.

Nahezu zwangsläufig ergaben sich so zwei Schwerpunkte seiner Film- und Medienarbeit. Zum einen schätzen es Auftraggeber von Image-Filmen, für Marken und Produkte, wenn sie mit Thomas Ehl nicht nur als Kreativem sondern von Unternehmer zu Unternehmer reden. Zum anderen erkennen die Klienten und Entscheider in Bereichen Medizin und Gesundheit die soziale Kompetenz des beratenden Filmemachers und seine vielen Kontakte zu Ärzten, Kliniken, sozialen Institutionen und Organisationen an.

Und privat? Da greift der bekennende Familienvater eines Sohnes gerne zur Bassgitarre oder Büchern mit den Weisheiten fernöstlicher Philosophen. Oder natürlich zur Hundeleine, wenn Hund Bela die Regieanweisung „Action!“ zum regelmäßigen Fitnesslauf gibt. Einige Töne lauter als sein Herr und Meister am Set, aber nicht weniger bestimmt und erfolgreich. [red. Klaus Fabian]